Begleithundegruppe des Hundezentrums

Ein Begleithund ist ein Hund, den man überall mit hinnehmen kann und man somit ständig von seinem Hund begleitet werden kann.

Hunde, die man jedoch überall mit hinnehmen kann/möchte, müssen es jedoch kennen, dass es in der heutigen Gesellschaft viele Regeln zu beachten gilt, damit diese Begleitung überhaupt erst möglich ist.

Oftmals werden Hunde mit Vorsicht genossen, weil Menschen ohne Hundeerfahrung die Hunde nur sehr schwer einschätzen können und die Medien nicht selten für Gruselgeschichten sorgen.

In den Begleithundegruppen, nehmen wir uns nun dieser Problematik an, schulen die Menschen im richtigen Umgang mit dem Hund in der Öffentlichkeit und lehren den Hunden, wie sie bestimmte und spezielle Situationen, bspw. in der Stadt, oder in einem Geschäft meistern können.
Dazu zählt natürlich auch, die Hunde in bestimmte Situationen zu desensibilisieren, oder ihnen einfach ein Alternativverhalten beizubringen.
Auch hier legen wir großen Wert auf eine ausgezeichnete Leinenführigkeit und trainieren bspw. Situationen durch, wie Konfrontationen mit bellenden Hunden, Schussfestigkeit, das Ablegen des Hundes, den Hund durch verschiedene Situationen hindurch abrufen und gegebenenfalls Vorsitzen, das Rückwärtsgehen durch enge Zuläufe, Begrüßungssituationen und vieles mehr.
Um möglichst situationsgetreu trainieren zu können, finden außerhalb der Trainingszeiten auch regelmäßige Stunden in der Stadt am Baumarkt statt, oder wir planen eine Rundtour, die eine Busfahrt, eine Bahnfahrt und ggf. eine Radfahrt beinhaltet.

Haben Sie Fragen dazu, oder möchten Sie sich anmelden, dann kontaktieren Sie uns über unsere Kontaktmöglichkeiten.

Die Begleithundestunden finden zu festen Zeiten statt, jeden Samstag um 10:00 Uhr für alle Einsteiger und jeden Dienstag um 18:00 Uhr. für Fortgeschrittene.